Berge, Wälder und Seen: Wandern im Harz

Tipps für Harzbesucher

Die Bäume färben sich bunt, Nebel liegt in den Tälern: Besonders im Herbst zeigt sich der Harz für Wanderer von seiner schönsten Seite.Beim Wandern kannst die Natur besonders intensiv erleben! Auf zahlreichen, gut ausgeschilderten Wegen zwischen Brocken und Bodetal eröffnen sich dir Einblicke in Naturreservate, die du mit motorisierten Verkehrsmitteln nicht erreichen kannst. Wandern ist die beste Methode, die dichten Buchen- und Fichtenwälder, die versteckten Teiche und die in tiefen Tälern plätschernden Gebirgsbäche zu erkunden und so richtig in die wunderschöne Landschaft einzutauchen. Die meisten Strecken im Harz sind dabei als Rundwanderwege angelegt, sodass du immer wieder zu einem festen Basislager zurückkehren kannst.Alle Wanderwege sind gut beschildert, trotzdem empfiehlt es sich, stets detaillierte Wanderkarten mitzunehmen. Diese sind bei den örtlichen Touristinformationen erhältlich.

Schulterschmerzen:Sehnenriss, ja oder nein

Wird bei Schmerzen an der Schulter ein Sehnenriss übersehen, kommt es zu irreparablen Schäden – im schlimmsten Fall muss ein künstliches Gelenk eingesetzt werden.

Ärzte stellen häufig die Diagnose Schulterprellung, wenn auf dem Röntgenbild kein Bruch zu sehen ist.Es kann sich aber auch um einen Sehnenriss  handeln, der im Gegensatz zu einer Prellung operiert werden muss.Wenn ein Sehnenriss an der Schulter unbemerkt bleibt, kommt es zu irreparablen Schäden an der Rotatorenmanschette. Im schlimmsten Fall muss ein künstliches Schultergelenk eingesetzt werden.

Vier Muskeln halten Schultergelenk

Jede Bewegung des Oberarms im Schultergelenk wird über die Muskeln und Sehnen der Rotatorenmanschette

weiterlesenSchulterschmerzen:Sehnenriss, ja oder nein